Eiszeit: Lemon Curd Parfait

Lemon Curd Parfait

Das tolle Sommerwetter und die fortgeschrittene Erdbeerzeit „zwungen“ mich fast schon am Wochenende das Parfait auszuprobieren.

Parfaits liebe ich, gelingen super ohne Eismaschine und ohne grossen Zeitaufwand.

Und mit dem Lemon Curd war es auch passend zum „Fussball-Samstag“ ;)

Lemon Curd nach 1xumrühren

50 ml Zitronensaft und Zitronenabrieb (ca. 1 Zitronen)
1 Eier
50 g Puderzucker
10 g Butter

Eier und gesiebten Puderzucker aufschlagen. Zitronensaft beigeben. Butter in kleinen Stücken beigeben. Auf kleiner Flamme unter ständigem Rühren köcheln bis die Masse anfängt dick zu werden.

Es ist wichtig alle Zutaten miteinander zu erwärmen, damit es eine homogene Masse gibt.

Lemon Curd Parfait

2 Eier (Größe L)
60g Zucker
300g Schlagsahne
Lemon Curd

Die Eier mit dem Zucker über Dampf schlagen, bis die Masse erwärmt ist. Sofort im Eiswasser kalt schlagen. Die Hälfte der geschlagenen Sahne unterheben, den Lemon Curd hinzugeben und mit der restlichen geschlagenen Sahne unterheben.

In eine Parfaitform geben und für mindestens 5 Stunden gefrieren lassen. Vor dem Servieren ca. 20 Minuten in den Kühlschrank stellen, anschliessend weitere 10 Minuten auftauen lassen.

Tipp: Das Parfait kann auch perfekt in Silikonformen (die natürlich für den TK geeignet sein muss) gefüllt werden. Oder wer keine Parfaitform hat, eine gespülte Eiscremebox tut es auch ;)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein