Nordische Somen Nudeln

Darf man es zugeben? Ich liebe Nudeln, egal ob schwäbische, italienische, chinesische oder neuerdings auch japanische. Sehr schnell zubereitet und immer wieder neu abwandelbar.

Auch „leide“ ich weiterhin unter einer leichten Zucchini-Schwemme, was lag also näher als tief im Vorratsschrank zu kramen und noch eine Packung von japanischen Nudeln hervorzuzaubern – diesmal landete ich bei Somen Nudeln.
Somen sind dünne, helle Weizennudeln, welche heiss oder kalt serviert werden können.

Nordische Somen-Nudeln

Dank Handicap (Armschiene) sind die Zucchini leider etwas dicker geraten als sie eigentlich sollten, aber für mit links schneiden denk ich sind sie nicht mal soo schlecht geworden.

Nordische Somen Nudeln
für 2 Personen

200g Somen Nudeln
1 Zucchini
250g Nordseekraben (küchenfertig)
250ml Dashi (japanischer Fischsud, als Brühwürfel im Asiashop erhältlich)
1 Tl. Soyasauce
2 Tl. Mirin
1 Zweig Zitronenverbene, Zitronentymian, roter Basilikum
Butter

In einem Topf Wasser zum kochen bringen, in der Zwischenzeit die Zucchini ca. 3mm dick schälen, und die Schale in lange Streifen (Julienne) schneiden, sowie die Kräuter fein hacken.
Die Zucchinistreifen bissfest blanchieren (ca. 5 min.). Währenddessen in einer Pfanne etwas Butter erhitzen, die Nordseekrabben mit den Kräutern anbraten, aus der Pfanne nehmen.
Dashi, Soyasauce und Mirin erhitzen, leicht einköcheln lassen. Sobald die Zucchini gar sind, kurz abtropfen lassen und anschliessend in den Dashi-Sud geben.
Somen Nudeln nach Anweisung kochen (nur kurz in das heisse Wasser geben, max. 2 minuten), anschliessend kalt abschrecken und in die Pfanne geben.
Kurz durchschwenken, mit einer Gabel kleine Nester formen, und auf Teller oder eine Servierplatte setzen, mit den Nordseekrabben bestreuen – den Dashi-Sud zum dippen dazureichen.

Da das ganze max. 15-20 Minuten dauert der perfekte Kanditat für Cucina Rapida

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein