Joghurtmousse mit Mango-Minzsalat

Bei Desserts oder klassisch deutsch dem Nachtisch greife ich gerne auf Rezepte zurück, die Frau bequem schon am Tag vorher oder mit reichlich Abstand zum eigentlich Essen zubereiten kann. Nichts stressigeres als noch „schnell“ für eine halbe oder Stunde in die Küche verschwinden um noch kurz den letzten Gang zu zaubern.

Und dies ist eines der schnellsten und doch leckersten Rezepte die es gibt, die Fruchtkomponente kann dabei perfekt auf die Jahreszeit abgestimmt werden (aktuell eindeutig Erdbeeren, Foodblooger üblich hinke ich etwas hinterher). Die Idee stammt von wude aber wie üblich „leicht“ angepasst.

Joghurtmousse

Joghurtbombe mit Mango-Minzsalat

400g Joghurt (mind. 3,5% – wenn möglich türkischen)
85g Puderzucker
1 El. Vanilleextrakt
400g Schlagsahne

1 Mango
2 El. Zitronensaft
1 Zweig Minze

1. Joghurt mit gesiebtem Puderzucker und Vanilleextrakt verrühren. Die geschlagene Sahne unterziehen. Ein Sieb mit einem Mulltuch auslegen, die Masse einfüllen und über Nacht im Kühlschrank abtropfen lassen, Gefäss darunter stellen nicht vergessen.

2. Mango in 0,5cm groé Würfel schneiden, Minze fein schneiden. Mit Zitronensaft vermischen und für 2 Stunden ziehen lassen.

3. Aus der Joghurtmousse mit zwei Esslöffel (wer auf die Figur achtet nimmt Teelöffel) Nocken abstechen, gemeinsam mit dem Mangosalat anrichten. Für den besonderen Kick mit aromatisiertem Zucker bestreuen.

Teile diesen Beitrag

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein