Pasta mit kalter Tomatensauce und Räucherlachs

Heute ist es also soweit, zum einen verabschieden wir uns von der 60 Watt Glühbirne, zum anderen vom meteorologischem Sommer – der Herbst steht vor der Tür.
Hagenbutten färben sich langsam rot (und meine Chilis auf dem Balkon -endlich, Update folgt dazu in den nächsten Tagen), die „Gelegenheitsschwimmer“ verschwinden aus dem Freibad (also endlich wieder Platz für Schwimmer), und Lebkuchen & co. erobern ihre Plätze im Supermarkt.

Hier darf aber nochmal der Sommer einziehen.

2011 03 09_0217

Pasta mit kalter Tomatensauce und Räucherlachs
für 2 Personen

700g reife Tomaten (Alternativ: Gute Dosentomaten)
1 Tl. Salz (Cornwall Meersalz)
1 Tl. Zucker (je nach süsse der Tomaten)
Spritzer Zitronensaft
gemahlener Pfeffer
1 Tl. Olivenöl
Bund Basilikum
150g Räucherlachs

Pasta nach belieben
frischer Parmesan

1. Tomaten waschen, die Kerne entfernen und würfeln. Salz, Zitronensaft, Zucker und Pfeffer hinzugeben, für 30 Minuten ziehen lassen. Entweder im Blender oder mit dem Pürierstab auf die gewünschten Konsistenz (mehr Stückchen oder eher Tomatensauce) bringen.

2. Nudeln nach Packungsanweisung al dente Kochen, den Räucherlachs in dünne Streifen schneiden. Spritzer Olivenöl, den fein gehackten Basilikum zur Tomatensauce geben.

3. Nudeln auf Teller anrichten, kalte Tomatensauce, Räucherlachs und zum Schluss Parmesan nach belieben darüber geben.

Teile diesen Beitrag

4 Kommentare

  1. Hey, das klingt wirklich lecker! Durch die kalte Tomatensauce verhindert man, dass der Lachs warm wird. Gute Idee!
    Liebe Grüße von Lisa.

  2. Die Idee finde ich echt klasse! Das werde ich bestimmt diesen Sommer noch nachkochen. :-)

    Liebe Grüße
    Charlotte

Comments are closed.