Budapest: Parlament und Donauspazierung

IMG_0397

Parlament
Schon beim Landeanflug fällt, natürlich nur bei richtiger Platzwahl auf der rechten Seite, dass Parlament auf. Nicht nur wegen der Lage direkt an der Donau, sondern auch wegen der Größe.

Immerhin das drittgrößte Parlament der Welt haben sich die Ungarn zwischen 1885 und 1892 errichtet, und mit über 700 Zimmern & 29 Treppenhäusern das größte Gebäude Ungarns.

Wer sich das ganze von Innen anschauen möchte, u.a. werden die Kronjuwelen Ungarns ausgestellt, sollte gleich um 8 Uhr sich um ein Ticket für eine der Führungen bemühen. Eintritt für EU Bürger ist kostenlos.

IMG_0412

Mahnmal der Schuhe
Leider nur in wenigen Reiseführern zu finden, und auch ohne Hinweis ist das Mahnmal der Schuhe direkt an der Donau. An der Donau wurden im zwischen 1944 bis 1945 mehrer Personen von der SS erschossen. Das Mahnmal, bestehend aus 60 Schuhen im Stil der 40er Jahre soll daran erinnern.

Wo: Strassenbahnstation „Arany Janos“ der Linie 2, die Strasse überqueren und ca. 500 Meter in Richtung Parlament laufen.

IMG_0471

Donauspazierung
Die Buda und Pestseite der Donau zwischen den Brücken Margit & Szabasag lädt regelrecht zum Spaziergang in der Abendstimmung ein. Oder bequem die gleiche Runde mit der Strassenbahnlinie 2 bzw. 41 und 47/49. Egal ob es das beleuchtete Parlament, die Freiheitstatue oder die Fischerbastei sowie das Burgschloss sind, sie sorgen für eine schöne Stimmung.
Auch wenn der Weg nicht immer leicht entlang der Donau ist, die Flusskreuzfahrtschiffe liegen zu beiden Seiten direkt im Zentrum der Stadt, auch dies gehört zum Charme dieses Abendspazierganges.

Und wem der Weg zu lange war, kurz vor dem Mahnmal der Schuhe finden sich Sonnenliegen & Bänke.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein