Budapest: Ungarische Küche

Die ungarische Küche hatte ich bisher eher weniger auf dem Schirm, und offen gestanden bin ich auch nicht wirklich ein Fan von schwerer Hausmannskost – wie Gulasch, Gulaschsuppe, & co. vermuten lassen. Dazu herrschten zu meiner Reisezeit im Juni 2012 noch über 30 Grad.

Trotzdem wurde ich positiv überrascht.

Pozsonyi Kisvendeglo
Pozsonyi_Kisvendeglo
Ein einfacheres Lokal in der Radnoti Miklos, ein Ort wo sich selten Touristen hin verirren – ausser in das mittlerweile auch in einigen Reiseführern erwähnte Pozsonyi Kisvendeglo. Wer strahlendweise Tischdecken, Teller wie im 3* Michelin Restaurant erwartet, ist hier leider falsch aufgehoben. Einfache Hausmansküche ist angesagt, traditionelle ungarische Küche steht auf dem Programm. Die Gulaschsuppe (Vorspeise) reichte vollkommen aus, war heiss und köstlich! Dazu reichlich frisches Brot. Sehr günstig!

Tipp: Entlang der Donau auf dem Rückweg spazierengehen und nicht mit der Tram zurückfahren, auf dem Rückweg gibt es auch noch eine tolle Eisdiele.

Sinnvoll ist es vorzureservieren oder rechtzeitig zu erscheinen, im Sommer lädt die Bestuhlung auf dem Bürgersteg ein.

Pozsonyi Kisvendeglo
Radnoti Miklos utca 38.,
Budapest

Irgendwo rund um die Opera
unknown
Keine Sorge, das Restaurant oder besser die Weinbar heisst nicht so, nur (peinlich!) mir fällt der Name nicht mehr ein. Es war der letzte Tag in Budapest, nach 4 Tage über 35 Grad schüttete es nur so aus Kübeln, passende Kleidung (und Schuhe) war natürlich Fehlanzeige! In einer der Seitenstrassen in der Nähe der Oper fand ich aber dieses entzückende kleine Lokal, recht gut besucht. Nachdem Katha nur so von Mangalica Wurst schwärmte, war klar das ich mich für die Mangalica Würste mit Kartoffeln entschied. Gute Wahl! Unbedingt a la card bestellen und nicht das Set Menu, das mit gegartem Blumenkohl eher enttäuschte.

Street Food – Hummus Bar
Street Food
Es war heiss in der Stadt, zudem fand noch die Fussball-EM statt und quasi direkt vor meiner Haustür wurde das ganze per Public Viewing übertragen. Ausserdem eine gute Chance ungarische Küche zu probieren, wie z.B. die fritierten Fladenbrote (Langos) mit Belag nach Wahl.
Für das deutsche Spiel wollte ich mir allerdings recht früh einen Platz sichern, somit gab es ein Take Away Dinner von der Hummus Bar – Hummus, Laffa & Falafel. Eine gute Wahl besonders im Sommer, auch um es mit zum Donauufer zu nehmen.

Hummus Bar
diverse Restaurants u.a. Október 6. str. 19, Budapest

Home



Teile diesen Beitrag

2 Kommentare

  1. Ich finde es wirklich klasse, dass Sie sich all diese Mühe machen und die Informationen aufbereitet für uns präsentieren. Weiter so!

Comments are closed.