Beeren Quark Blechkuchen

Beeren Quark Blechkuchen – der perfekte Kuchen für jeden Anlass im Arbeitsalltag

Fanden sich vor ein paar Jahren noch verstärkt Torten, süsse Stückchen in der Auslage beim Bäcker werden besonders Torten in den letzten Jahren von einem verdrängt – Blechkuchen

Beeren Quark Blechkuchen via lunchforone

Schnell in der Zubereitung, leicht zu transportieren und gut zu portionieren. Neben Geburtstagsfeiern & Hochzeiten eben genau für die Anlässe im Arbeitsalltag

Nicht nur zu Geburtstagen liegt der Standard immer noch bei Kuchen & Brezeln, aber auch wenn sich ein Kapital im Berufsleben schließt und sich ein neues öffnet ist Blechkuchen wunderbar dafür geeignet den Abschied oder Einstand zu versüssen. 

Beeren Quark Blechkuchen via lunchforone

Der Quark Beeren Blechkuchen lässt sich dazu in der Auswahl der Früchte anpassen, im Spätsommer die letzten Brombeeren, oder ersten Äpfel und Zwetschgen. Zur Winterzeit die Verwendung von TK – Beeren. 

Beeren Quark Blechkuchen via lunchforoneWeitere Rezepte für Blechkuchen:  Aprikosenstreusel BlechkuchenApfel-Schoko-Nuss BlechkuchenLemon bars zitroniger BlechkuchenZwetschgenkuchen vom Blech

Und mit den Feiern des neuen beruflichen Kapitels nehme ich am Zorra’s Blogevent zum 17. Bloggeburtstag teil bei dem sich alles rund um “Reasons to Celebrate” dreht 

Beeren Quark Blechkuchen
 
Author:
Zutaten:
Für den Teig:
  • 200 g Magerquark
  • 1 Prise Salz
  • 6 El Milch
  • 7 El Sonnenblumenöl
  • 1 Ei, Klasse L
  • 100 Zucker
  • 400 Mehl, Typ 405
  • 2 Tl. Backpulver
Für den Belag:
  • 750 g Magerquark
  • 250 g Mascarpone
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Päckchen Puddingpulver
  • 1 EL Speisestärke
  • 500 g frische oder TK Beeren (unaufgetaut) wie z.B. Brombeeren, Johannisbeeren oder Himbeeren
Für die Streusel:
  • 250 g Mehl, Typ 405
  • 100 g Zucker
  • 2 El. Vanillezucker oder 1 P. Vanillezucker
  • 2 Prise Salz
  • 120 g flüssige Butter
Zubereitung:
  1. Backofen auf 180°C Ober-Unterseite vorheizen, ein Backblech einfetten, mit Backpapier belegen. Einen Backrahmen (rechteckig) innen einfetten und auf das Blech setzen.
  2. Für den Quarkölteig den Quark mit Salz, Milch, Öl, Ei und Zucker in der Küchenmaschine verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und gesiebt zum Teig geben und verkneten.
  3. Den Teig auf die Arbeitsplatte geben und gut durchkneten, zu einer Kugel formen. Die Arbeitsblatte sowie Teigrolle bemehlen und den Teig in Backblechgröße ausrollen und auf das Backblech legen, so dass der Backrahmemn vollkommen ausgefüllt ist.
  4. Für die Quarkfüllung den Magerquark, Mascarpone, Zucker, Abrieb der Bio-Zitrone sowie Saft und die Eier, Puddingpulver und Speisestärke verrühren. Die Quarkmasse gleichmäßig auf den Quarkölteig streichen.
  5. Frische Beeren waschen und trocken topfen und auf verteilt auf die Quarkmasse legen. Gefrorene Früchte direkt verteilen.
  6. Für die Streusel das Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz, Gewürzmischung und flüssiger Butter zu Streuseln verarbeiten.
  7. Die Streusel über den Beeren verteilen und für weitere rund 40-45 Minuten backen.
  8. Vollständig auskühlen lassen, Backrahmen entfernen und in Stücke schneiden und vom Blech nehmen.

 

Teile diesen Beitrag