Karamell Schokoladenmousse

Unwiderstehliches Karamell Schokoladenmousse

Lange habe ich mir überlegt, kann ich jetzt überhaupt schon von einem Schokoladenmousse schwärmen, wo ich vor kurzem erst das vegane Pendant aufs höchste gelobt habe?

Karamell Schokoladenmousse

Es mag in der veganen Welt der Desserts das Lob auch verdient haben, aber nur ein Löffel des gesalzenen Karamell Schokoladenmousse lies mich es komplett vergessen.

Für mich schlägt die Kombination aus Karamell, Sahne, Butter und viel Schokolade einfach die grüne Variante mit Avocado. Geht es nach dem Fettanteil liegt beides bestimmt gleich auf.

Es ist gar nicht so einfach, eine Idee für ein Dessert zu finden. Das Angebot im Internet hat mich fast schon erschlagen, die Qual der Wahl wenn man gar nicht weiss was man eigentlich zum letzten Gang eines Menü’s anbieten möchte. Obst, gebacken, Schokolade, warm oder eiskalt?

So sehr ich das Internet liebe, wenn ich so planlos unterwegs bin stelle ich mich vor mein Bücherregal und dann beginnt die Suche. Welches Buch könnte etwas passendes im „Angebot“ haben? Passt eher eines der Generalisten wie Johann Lafer und Donna Hay? Oder eines der Länderküchenbücher?

Mein Blick fiel mehr oder weniger zufällig auf das neuste von David Lebovitz My Paris Kitchen* , in der er über seine Pariser Küche schwärmt und mit vielen Rezepten ausschmückt. Geblättert hatte ich beim Erhalt im Winter, einiges markiert mit Post-Ist aber bisher ist kein einziges Rezept nachgekocht worden.

Schuld daran war ohne Zweifel der Winter, es ist kein Buch für das Winterangebot an Obst und Gemüse , wenn man nicht auf die reiche Auswahl der französischen Gemüse- und Obstläden zurückgreifen kann.
Aber die salzige Karamell Schokoladenmousse hätte ich eigentlich auch schon früher ausprobieren können. Bekanntlich geht Schokolade immer, oder?

Karamell Schokoladenmousse
Der Krug stammt von Mason Cash*, das Cup Set von Kaiser UK, Messlöffelset von Sure la Table (USA)

Es kommt mit nicht viel aus, die Zutatenliste ist übersichtlich und wer beim Kauf der Schokolade etwas auf die Zutatenliste achtet, findet auch kein Sojalecithin in seiner Mousse. Wichtig sind frische Eier, den diese werden nur in die abgekühlte etwas warme Masse untergehoben.

Karamell Schokoladenmousse

Und ja, das Rezept ist für 6 Portionen ausgelegt, was bei mir knapp 8 kleine französische Joghurtgläser ergab. Eigentlich viel zu viel, aber irgendwie habe ich es doch geschafft das von den drei „verbliebenen“ Gläschen nach einem Tag kein einziges mehr im Kühlschrank auffindbar war. Einfach verschwunden behaupte ich mal.

Die Zutaten stehen ja eigentlich auch in meinem Vorratsschrank bzw. Kühlschrank, eigentlich könnte ich ja schon wieder eine Portion kochen….

Karamell Schokoladenmousse
Write a review
Print
Zutaten
  1. 100 g Zucker
  2. 3 Tl. Meersalzbutter
  3. 180 ml Sahne
  4. 100 g 70% Zartbitterschokolade, gehackt
  5. 75 g 85% Zartbitterschokolade, gehackt
  6. 4 Eier, Klasse L (frisch)
  7. ¼ Tl. Meersalzflocken z.B. Mardon
Zubereitung
  1. In einer beschichteten Pfanne den Zucker bei mittlerer Stufe zum schmelzen bringen, dabei nicht umrühren. Löst sich der erste Zucker die Pfanne vorsichtig schwenken, bis sich das Karamell bernsteinfarbend färbt und leicht anfängt leicht zu rauchen zur Seite nehmen.
  2. Unter rühren die Butter zum Karamell geben, bis diese vollständig aufgelöst ist. Nun die Sahne hinzufügen und dabei so lange rühren, bis alle kleinen Karamellstücke vollständig aufgelöst sind. Dafür evtl. auf kleiner Stufe erhitzen.
  3. Ist das Karamell vollständig aufgelöst, die Schokolade hinzugeben und im Karamell schmelzen lassen, einmal umrühren und zum abkühlen in eine große Schüssel umfüllen.
  4. Während die Schokoladen-Karamellmasse abkühlt die Eier trennen und das Eiweiss steif schlagen.
  5. Nun zuerst die Eigelb unter das Schokoladenkaramell ziehen. Erst dann rund 1/3 des steif gschlagenen Eiwess unter die Masse ziehen, einarbeiten und dann den Rest vorsichtig darunterheben.
  6. Zum Servieren entweder in eine große Schüssel oder in kleine Gläser füllen, mit Frischhaltefolie abgedeckt über Nacht im Kühlschrank kaltstellen.
Adapted from My Paris Kitchen
Adapted from My Paris Kitchen
Reiseblog Foodblog Lunch For One https://www.lunchforone.de/blog/
Teile diesen Beitrag

1 Kommentar

Comments are closed.