Eissandwich – der amerikanische Klassiker

Eissandwich – Klassiker aus den USA

Ein wunderschöner heißer Sommertag in der Hauptstadt von British Columbia (Kanada), Victoria. Die Sonne brennte vom Himmel, dass Sightseeing Programm mit Parlament Besichtigung ist abgehackt, zum shoppen fehlt der Platz im Handgepäck, und noch mehr Iced Coffee trinken geht auch nicht.

Eissandwich via lunchforone.de

Aber so ein Eis als Abkühlung, und verspätetes Mittagessen, dürfte ich auch in Kanada finden, dachte ich. Die ersten Suchergebnisse im Internet waren wenig erfreulich, da sind wir in Deutschland mit der italienischen Eiscreme einfach verwöhnt. Aber dann stolperte ich über Cold Comfort auf Instagram – ein Bild nach dem anderen von Cookies & Eis schaute mir aus dem Feed entgegen.

Das Nordamerikaner verrückt nach Cookies und Milch sind, ist spätestens seit Oreo bekannt. Aber in Kombination mit Eiscreme? Eindeutig ein Versuch wert, und so ging es erstmal rund 2 km vom nördlichen Stadtzentrum zu Cold Comfort – eindeutig kein Platz wo sich die vielen Kreuzfahrtagestouristen oder Touristen tummelten, eindeutig alleine unter Einheimischen.

Eissandwich via lunchforone.de

Und das Eissandwich war eindeutig den Weg wert, die Cookies genau richtig mit etwas biss aber doch weich und das Eis schmilzt nur so auf der Zunge. Also eindeutig ein Grund es zu Hause auszuprobieren, und für mich sind die Eissandwich perfekt, ein Griff ins Eisfach und man hat Eis mit Keks in der Hand, oder mit Gefrierbox auch für’s Picknick geeignet ohne noch Schüssel & Löffel mit zu nehmen.

Eissandwich via lunchforone.de

Das einzige was man benötigt sind Cookies und Eiscreme. Meine Eissandwich auf den Bildern sind Schokoladencookies mit Lakritz-Himbeereis, während man bei der Eiscreme natürliche auf gute gekaufte zurückgreifen sollte, fand ich bisher keine der typisch flachen amerikanischen Cookies zu kaufen. Daher lohnt es sich hier, selber zu backen. 

Eissandwich - der amerikanische Klassiker
 
Author:
Zutaten:
  • Zutaten:
  • 8 Cookies (flach)
  • 8 Kugeln Eiscreme nach Wahl
  • Butterbrotpapier
Zubereitung:
  1. Variante 1:
  2. Jeweils rund 1,5 Kugeln Eiscreme mittig auf einen Cookie setzen, den zweiten Cookie draufsetzten und festdrücken. Mit einem schmalen Teigschaber den Rand mit Eiscreme auffüllen.
  3. Variante 2:
  4. Eiscreme in Frischhaltefolie füllen (etwas kleinerer Durchmesser als der Cookie) und zu einer Rolle formen, mit Alufolie umwickeln und einfrieren bis die Masse festgeworden ist. Nun in Scheiben mit der gewünschten Dicke (hier rund 5 cm) schneiden und auf einen Cookie setzten den zweiten Cookie darauf geben und festdrücken. Auch hier den Rand mit Eiscreme mit einem Teigschaber oder Messer auffüllen.
  5. Variante 3:
  6. Eiscreme in Frischhaltefolie füllen (etwas kleinerer Durchmesser als der Cookie) und zu einer Rolle formen, mit Alufolie umwickeln und einfrieren bis die Masse festgeworden ist. Nun in Scheiben mit der gewünschten Dicke (hier rund 5 cm) schneiden und auf einen Cookie setzten. In der Mitte mit einem kleinen Melonenausstecher ein kleines Loch ausstechen (etwas Eis am Boden des Cookies lassen) und mit Schokoladensauce, Karamell etc. füllen, mit etwas Eis verschliessen und den zweiten Cookie darauf geben und festdrücken. Auch hier den Rand mit Eiscreme mit einem Teigschaber oder Messer auffüllen.
  7. Die Eissandwichs entweder sofort verzehren oder in Butterbrotpapier wickeln und für mind. 2 Stunden im Gefrierfach fest werden lassen.

 

1 Kommentar

  1. Super Idee! Sowas habe ich ja noch nie selber gemacht^^… werde ich dieses Wochenende direkt mal ausprobieren, die Temperaturen sollen ja noch sommerlich bleiben :))…vielen Dank für das Rezept und viele Grüße aus st. leonhard südtirol :) Nora

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein

Rate this recipe: